Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

1 2 3 4 5 6

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

Star Wars: The Old Republic

Operation Guide: Abschaum und Verkommenheit

In unserem Guide zur Level 55-Operation bekommt Ihr jede Menge Tipps und Tricks zu allen Bossen.

Jetzt kostenlos oder in der Premium Version sichern

Dein SWTOR Gildenhosting bei allvatar

Hol Dir Dein Gildenhosting für Eure Gilde. Eigene Homepage, EQDKP-System, Forum...

Star Wars: The Old Republic

Heroic Flashpoint Guide: Die Verlorene Insel

SWTOR Patch 1.2 brachte auch einen neuen Flashpoint ins Spiel, wir zeigen Euch wie Ihr alle Bosse im heroischen Modus legt.

TS3-Service bei allvatar

Kostengünstig Teamspeak 3-Server bei allvatar mieten

Beste Voice-Communication ab 2,20€/Monat für Eure Gilde, Clan, Sippe oder Team. Variable Laufzeiten wählbar, kein Abo!

Star Wars: The Old Republic

Operation Guide: Explosiver Konflikt auf Denova

Auf geht es mit dem ersten Teil unseres Guides der neuen Operation "Explosiver Konflikt" auf dem Planeten Denova.



Gildenhosting

Das Spiel

Klassenguides

Flashpoint Guides

Operation Guides

Kriegsgebiete Guides

Raumkampf Guides

Datacron Guides

Allgemeine Guides

Kolumne


26.03.2013 15:41 Uhr | Ara | 5546 Aufrufe 0 like 0 flame
Seite 1 von 3 >
+

Star Wars: The Old Republic Preview


Mit Star Wars: The Old Republic wagt Electronic Arts erneut einen Angriff auf den Platzhirschen World of Warcraft. Mit Warhammer: Online und Age of Conan sind zwei große Hoffnungsträger kläglich auf dem Markt gescheitert, nun soll jedoch alles besser werden. Dabei soll nicht nur die Star Wars-Lizenz helfen, sondern auch die Rollenspielerfahrung von Entwickler BioWare, der bisher aber nur Offlinespiele entwickelt hat. Wir haben die Beta von Star Wars: The Old Republic ausgiebig getestet und sagen euch kurz vor dem Headstart, wie sich das Spiel macht.



Das Spiel lebt von tollen Animationen und mächtigen Angriffen

Arrow  Das Spiel lebt von tollen Animationen und mächtigen Angriffen

World of Warcraft mit Star Wars Models?

Die wohl böseste Unterstellung die man machen kann, ist es von einem World of Warcraft Clone mit Star Wars-Models zu sprechen. Denn mit dieser Kritik wird man dem Spiel beileibe nicht gerecht. Obwohl man sich selbstverständlich am üblichen Gameplay auf dem MMORPG-Markt, und damit auch an World of Warcraft, orientiert, geht BioWare häufig einen anderen Weg.

So ist das Hauptaugenmerk eindeutig auf der Story und hier begibt sich BioWare auf bekanntes Terrain, denn sie portieren einfach das Story- und Dialog-Konzept aus Einzelspielerrollenspiele in den MMORPG-Bereich. Man mag hier skeptisch sein, aber wer die ersten Schritte im Spiel gemacht hat, der wird überrascht sein, wie gut das System funktioniert. 

Das beste Beispiel sind die Quests. Beileibe erfindet BioWare hier irgendetwas neues, viel mehr gibt es die üblichen Botengänge, Killquest und Sammelaufgaben, durch das Hauptaugenmerk auf die Story kommt es aber komplett anders rüber. Dabei helfen nicht nur die wirklich ausnahmslos gut durchdachten Texte, sondern auch die Glaubwürdigkeit der Charaktere. Es gibt keine austauschbaren NPCs die eine total zusammenhangslose Geschichte erzählen, viel mehr hat jeder Charakter seine eigene kleine Geschichte und lässt euch daran teilhaben. Dabei wirken selbst Nebencharaktere immer sehr gut herausgearbeitet und man fragt sich selten, warum man mitten in einer Kriegsschlacht Obstkuchen von einer Farm zur anderen bringen soll.

Diese Glaubwürdigkeit wird vor allem durch die Sprachausgabe verstärkt. Mag man es am Anfang für ein nettes Nice-To-Have halten, erkennt man schnell, dass es mehr ist. Es rundet die komplette Welt ab und erlaubt den Charakteren auch stärker Emotionen in das Gespräch zu bringen. Schnell werden einem auf dieser Art NPCs sympathisch oder unsympathisch und oft führt dies zu Gewissensentscheidungen. Vor allem mit diesem Punkt spielt BioWare gerne und so verfügt euer Charakter auch über helle und dunkle Punkte. 

Das Tagebuch liefert viele Hintergrundinformationen

Arrow  Das Tagebuch liefert viele Hintergrundinformationen

Anders als in den bisherigen MMORPGs, habt ihr nämlich wirkliche Auswahlmöglichkeiten bei den Dialogen. Je nachdem wie ihr euch entscheidet, reagieren die NPCs anders auf euch. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf das direkte Gespräch, sondern kann auch ein späteres Wiedertreffen beeinflussen. Habt ihr jemanden unter Drohung mit Gewalt zu etwas gebracht, so wird er euch zukünftig vermutlich eher vorsichtiger entgegen treten, habt ihr ihn dagegen mit eurer Redekunst überzeugt, wird er vielleicht im späteren Spielverlauf noch den ein oder anderen Tipp für euch haben.

Teilweise ändert die Dialogwahl sogar den kompletten Questverlauf. So könnt ihr nach einer Rettungsmission auf Überlebende treffen. Diese erzählen euch dann, dass sie von Monstern überfallen wurden und Rache nehmen wollen. Gewährt ihr ihnen die Rache, dann geht es mit einer Killquest weiter, in der ihr die Monster ausrotten müsst. Haltet ihr dagegen nicht viel von Rache, dann geht die Mission damit weiter, dass ihr die Überlebenden zurück in die Basis eskortieren müsst.

Primär haben die Auswahlmöglichkeiten aber auch Auswirkungen auf eure persönliche Charakterentwicklung. Diese Ausrichtung des Charakters ist zwar wirklich interessant, führt aber teilweise zu sehr fragwürdigen Moralentscheidungen. Ein gutes Beispiel findet sich recht früh auf dem Planeten Hutten. Ein Vater hat seinen Sohn entführt, damit die Mutter ihn nicht zur Sith-Akademie schicken kann. Ihr werdet nun von der Mutter beauftragt den Vater zu finden. Habt ihr den Vater gefunden, erzählt dieser euch, dass er selbst auf der Akademie war und diese ungeheuerlichen Qualen seinem Sohn nicht antun möchte. Entscheidet man sich nun dazu den Vater gewaltsam zu töten und den Sohn in das nächste Raumschiff zur Akademie zu schicken, bekommt man helle Punkte. Lässt man den Vater dagegen mit seinem Sohn entkommen, gibt es dunkle Punkte. Warum die gewaltvollere Lösung nun eine bessere Tat sein soll, erschließt sich leider nicht. Solche zweifelhaften Einordnungen gibt es leider öfters im Spiel, macht das System aber nicht viel schlechter. Vor allem darum nicht, weil einem bei der Dialog-Auswahl jederzeit angezeigt wird, wenn eine Entscheidung zu dunklen oder hellen Punkten führen wird. Möchte man also einen Charakter in eine bestimmte Richtung lenken, so ist dies problemlos möglich.

Im Ladescreen werden die bisherigen Ereignisse noch einmal zusammengefasst

Arrow  Im Ladescreen werden die bisherigen Ereignisse noch einmal zusammengefasst

Für jeden etwas dabei 

BioWares Motto beim Thema Story ist klotzen und nicht kleckern. So hat jede Klasse ihre eigene Storyquest, die einen beachtlichen Teil des Spiels ausmacht. Es ist nicht so, dass mal eine oder zwei Quests unterschiedlich sind, sondern, vor allem zum Beginn des Spiels, gut und gerne mal mehr als die Hälfte eurer Aufgaben lediglich für eure Klasse bestimmt sind. 

Dazu schickt man euch häufig durch grüne Instanzentore. Diese grünen Tore sind immer ein Zeichen, dass ihr nun in einem storyrelevanten Bereich seid. Hier könnt ihr zwar prinzipiell auch Freunde mit rein nehmen, jedoch keinen anderen Spieler der gleichen Klasse. Das bedeutet auch, dass jeder Spieler seine Klassenquest eigenhändig erledigen muss. 

Dies führt zu einem enormen Wiederspielwert, denn die Klassen unterscheiden sich nicht nur spielerisch, sondern auch von der Story. Die beiden Fraktionen, die Republik und das Sith-Imperium, verfügen jeweils über vier Klassen. Diese vier Klassen sind jedoch gespiegelt, das bedeutet, dass beide Fraktionen praktisch die gleichen Klassen haben. Diese unterscheiden sich meist nur beim Namen und den Animationen der Fähigkeiten, ansonsten spielen sich die Klassen nahezu identisch.

An einigen Stellen müsst ihr euch für Hell oder Dunkel entscheiden

Arrow  An einigen Stellen müsst ihr euch für Hell oder Dunkel entscheiden

Jede dieser Klassen unterteilt sich erneut in zwei Spezialisierungen. Während eure Klassenwahl eure Grundausrichtung des Spielstils bestimmt, definiert die Spezialisierung eure Rolle im Kampf. So kann sich jeweils auf Tank, Damagedealer oder Heiler spezialisiert werden. Während eine der drei Talentbäume durch die Klasse definiert wird, werden die restlichen zwei Talentbäume durch die Spezialisierung bestimmt. Somit ist es eine wirklich spielentscheidende Entscheidung, die im späteren Verlauf auch nicht mehr rückgängig gemacht werden kann.

Es gibt also effektiv acht unterschiedliche Klassentypen, die sich erfreulicherweise vom Spielstil unterscheiden. So haben die meisten Klassen eine bestimmte Besonderheit, der Schmuggler und Imperiale Agenten können zum Beispiel in Deckung gehen und aus diesem Schutz besondere Fähigkeiten anwenden. Soldaten und Kopfgeldgeldjäger stehen dagegen in der Entfernung und schießen mit großen Raketen auf ihre Widersacher. Je nach Spezialisierung stehen sie dabei in der zweiten Reihe und probieren dem eingehenden Schaden auszuweichen oder übernehmen die Rolle des Tanks und fangen mit ihrem Schutzschild Schaden ab. Somit gibt es neben der unterschiedlichen Story auch einen spielerischen Anreiz die anderen Klassen einmal auszutesten.

Dabei teilen sich zwei Klassen einer Fraktion jeweils ein Startgebiet und zwar jeweils die machtsensitiven und die nichtmachtsensitiven Klassen. Während sich in dem Gebiet ihre Klassenquests grundlegend unterscheiden, teilen sie sich alle restlichen Quests.


Dieser Artikel besteht aus mehreren Seiten



1 like aenima
0 flame
kobali
 

kobali 13.12.2011 14:41 Uhr

Klasse Artikel! Danke

 
Lattich
 

Lattich 13.12.2011 14:43 Uhr

Schönes Preview. So können sich selbst "Nicht-Beta-Spieler" ein Bild machen. Auch dein Fazit würde ich so unterschreiben.

Ich hoffe das Beste für Swtor und freue mich schon, wenn ich endlich loslegen kann.

 
Lattich
 

Lattich 13.12.2011 14:44 Uhr

*edit*

Doppelpost, me sorry

 
siebzigerfan
 

siebzigerfan 22.12.2011 12:55 Uhr

Hm.
Erstmal danke für den guten test. Also, wenn ich ein raumschiff fliege erwarte ich ähnliche schlachten und quests ala wing commander. Da will ich mir nicht die richtung des fluges vorgeben lassen. Dann schreckt mich die steuerung ab. Wenn ich direkten und hektischen kampf wünsche, zocke ich shooter. Ich bin eher der gemütliche mmorg-spieler und ziehe eine steuerung wie bei hdro oder wow vor, wo ich alles mit maus machen kann und die tastatur nur dem schreiben dient. Ich habe gehofft, das swtor mir endlich wieder das bietet, was turbine mit hdro nicht mehr schafft. Aber dies scheint leider nnicht der fall zu sein. Da heisst es auf eine testversion oder ein anderes game warten.
Gruss
Siebzigerfan

 
aenima
 

staff aenima 22.12.2011 13:08 Uhr

@siebzigerfan
Die Raumschlachten sind wirklich sehr gut zu spielen, sind aber (zumindest meiner Meinung nach) kein notwendiger Bestandteil des Games, wenn es ums Level usw. geht.

Ich als WoW Spieler komme super mit der Steuerung klar, da gibt es nicht wirklich große Unterschiede. Ich persönlich kann SWTOR nur empfehlen, kaum ein Spiel hat mich in letzter Zeit so gefesselt.

 
siebzigerfan
 

siebzigerfan 22.12.2011 13:14 Uhr

@aenima
Ich habe nicht bestritten das die schlachten gut von der hand gehen, aber nur mit nem fadenkreutz alles runterballern und das schiff fliegt nen festen kurs is für mich zu flach. Ich habe mir gerade da mehr erwartet. Zur steuerung, heisst das ich kann das game komplett mit maus und ohne tastatur zocken?

 
siebzigerfan
 

siebzigerfan 22.12.2011 21:33 Uhr

so, ich habs mir gekauft und fast 2 std getestet. swtor ist ein sehr gutes mmorg, die grafik ist doch besser als ich es erwartet habe, die anfangsquests sind nett und die story ist ähnlich gut wie die von hdro.
spielen tut es sich sehr fluffig, vergleichbar ebenso mit hdro.
zu den minigames mit den raumschiffen kann ich noch nichts sagen, aber wer gewillt ist monatlich 15 € zu investieren, wird hier mehr spass haben als bei swg.
daumen hoch für bioware und ihr swtor. hurra

 
Gäste Kommentare sind vorübergehend deaktiviert, werden aber demnächst wieder zur Verfügung stehen.



[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]



Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!



Impressum | Mitarbeiter | #botb@quakenet | Banner | AGB | Datenschutz | Hilfe | Kontakt
© 2006-2017 allvatar.com   Wo bin ich? Home > Artikel
SWTOR: Preview - Story, Klassen, Dialoge - allvatar.com