Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

1 2 3 4 5 6

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

Star Wars: The Old Republic

Operation Guide: Abschaum und Verkommenheit

In unserem Guide zur Level 55-Operation bekommt Ihr jede Menge Tipps und Tricks zu allen Bossen.

Jetzt kostenlos oder in der Premium Version sichern

Dein SWTOR Gildenhosting bei allvatar

Hol Dir Dein Gildenhosting für Eure Gilde. Eigene Homepage, EQDKP-System, Forum...

Star Wars: The Old Republic

Heroic Flashpoint Guide: Die Verlorene Insel

SWTOR Patch 1.2 brachte auch einen neuen Flashpoint ins Spiel, wir zeigen Euch wie Ihr alle Bosse im heroischen Modus legt.

TS3-Service bei allvatar

Kostengünstig Teamspeak 3-Server bei allvatar mieten

Beste Voice-Communication ab 2,20€/Monat für Eure Gilde, Clan, Sippe oder Team. Variable Laufzeiten wählbar, kein Abo!

Star Wars: The Old Republic

Operation Guide: Explosiver Konflikt auf Denova

Auf geht es mit dem ersten Teil unseres Guides der neuen Operation "Explosiver Konflikt" auf dem Planeten Denova.



Gildenhosting

Das Spiel

Klassenguides

Flashpoint Guides

Operation Guides

Kriegsgebiete Guides

Raumkampf Guides

Datacron Guides

Allgemeine Guides

Kolumne


19.06.2012 13:00 Uhr | Cybi | 8006 Aufrufe 1 like 0 flame
< Seite 5 von 5
+

SWTOR: Cybienne, die dunkle Jedi - Teil 5: Der Umzug


Während ich mich hier durch Horden von Fleischis und Blechbüchsen kloppe, erreicht mich eine Hiobsbotschaft, ein gigantischer Umzug steht an. Nein, nicht in eine Nachbargalaxie oder so, es muss gleich ein Umzug in ein Paralleluniversum sein, womit auch gleich deren Existenz als bewiesen anzusehen ist.

Während ich meine Koffer packe, habe ich so nebenbei noch einen Kindergarten zu hüten. Die Sorge über den anstehenden Transfer lässt kaum Spielraum für ein lockeres Dasein auf Tython. Und die Meister nerven nach wie vor.



Huch, da liegt was am Wegesrand

Arrow  Huch, da liegt was am Wegesrand

Wie viele Koffer packt man für einen Umzug in ein Paralleluniversum?

...ich packe meinen Koffer, und rein kommt...

Habt ihr je etwas von Paralleluniversen gehört? Naja, ich hielt es bislang auch nur für eine fragwürdige Theorie, aber nun scheint es Wirklichkeit zu werden. Nicht das nur die Erkenntnis gereift ist, nein es steht gleich ein Umzug in ein solches an. Ein bisschen Schiss hab ich schon, was passiert mit mir bei der Reise? Setzt man all meine Atome auf der anderen Seite wieder richtig zusammen? Fragen über Fragen...

Aber zunächst sollte ich mal klären was eigentlich los ist. Nämlich nichts. Also ich stromere seit Wochen allein über Tython, selbst Tante Cybina ist mittlerweile in Rente gegangen, denn alle Schlachten, so sagt sie, sind geschlagen. Langeweile und, gähn, Trostlosigkeit hat die ganze Galaxie erfasst. Wir wären aber keine Kämpfer hätten wir keine Feinde zum Verdreschen, also streben wir nach dorthin wo die Action ist. Aus dunklen Kanälen erfuhren wir, Imperium wie auch Republik, dass der ewige Krieg sich weiter in einer anderen, neben uns existierenden Welt, weiter tobt. Also ist die Devise, nix wie hin da. Mir ist zwar immer noch schleierhaft wie das von statten gehen soll, aber es ist mir auch gleichgültig, Hauptsache Action. Angeblich muss ich noch nicht einmal irgendwo hin, angeblich werde ich eines Morgens aufwachen und mich in einer reich bevölkerten Welt wieder finden, naja, wer´s glaubt, wir werden sehen.

Während ich weiter hier Fleischräuber und Droiden verkloppe, kann ich mich kaum auf diese Aufgaben richtig konzentrieren, irgendwie überlagert das anstehende Ereignis alles. Meine Gedanken schweifen laufend ab, man munkelt mancher wird sogar seinen Namen verlieren, so er im neuen Heim schon von jemand anders getragen wird. Hey, es kann nur eine Cybienne geben! Wenn ihr von der Transfergesellschaft meint ich gebe meinen auf, dann habt ihr euch geschnitten! Ich bin der festen Überzeugung, dass alles nicht so geschmeidig von statten gehen wird, wie es sich die meisten vorstellen. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Aber sollten wirklich die Valerii´s nicht mehr ihren Namen tragen dürfen wäre das ein Grund für uns alle in den Sack zu hauen, glaubt mir.

...lecker Kätzchen

Arrow  ...lecker Kätzchen

...was sonst noch geschah...

Da ist doch mal wieder so ein Irrer allein auf die Jagd gegangen, zumindest kündet das ein Holo dass ich am Wegesrand fand. Der Typ, ein Twi´lek natürlich, wollte für sein krankes Kind die medizinischen Zutaten besorgen. Eigentlich ein nobler Grund, er vergaß dabei nur, dass die Katzen hier südlich von Kalikori ihre Zähne nicht kampflos hergeben würden. So ein Trottel. Wie hieß der Typ nochmal? Kein Plan, aber Whiskas wäre passend, Mr. Katzenfutter. Aber ein Kind retten ist schon eine Aufgabe die es wert scheint. Also hau ich ein paar Kätzchen um und bringe der Mutter die Zutaten. Die ist so glücklich darüber, dass sie nicht einmal nach dem Typen fragt, der sein Leben für die Sache ließ. Undank ist der Welten Lohn.

Besorgte Mütter gibt's zu Hauf, dessen werde ich mir bewusst als ich in den Bergen nach einem Jungen suchen soll, der seit Tagen als verschollen gilt. Ich finde seinen Schulranzen. Hä? Einen Schulranzen? Man mag doch eigentlich davon ausgehen, dass beim heutigen Stand der Technik sich niemand mehr mit sowas abschleppen muss, dafür gibt es doch schon seit Ewigkeiten den Unterricht mit den Ei-Patts. Naja, wohl etwas rückständig die Twi´lek-Sippe. Das Gute ist, dass man einen Ranzen schneller findet als so ein kleines flaches Ding, und so kommt es, dass ich direkt über den Scout 5000 des Jungen stolpere.

Der Scout 5000, schon seit Ewigkeiten veraltet

Arrow  Der Scout 5000, schon seit Ewigkeiten veraltet

Zum Vorschein kommt der Bengel und ein Basic sprechender Fleischräuber, was für ein Paar. Wer da jetzt wen vorführt ist mir nicht ganz klar. Der Junge scheint gar nicht so blöd, aber seine Bitte einen Fleischi zum Jedi ausbilden zu lassen geht dann doch zu weit. Ich meine, ist schon beeindruckend, ein rosa Fettklops der Machtphantasien hat, lustige Sache ist das. Man könnte ihn ja zur Not ins galaktische Kuriositätenkabinett bringen, aber ich gehe dann doch lieber auf Nummer sicher und werfe den Klops elegant in die Schlucht. Je höher, desto platsch, und es macht mächtig platsch am Grund der Schlucht. Den Rotzlöffel bringe ich heim zu Mama, in der Hoffnung auf eine Belohnung, die dann auch prompt erfolgt, Kohle und nen Abzeichen, von denen ich nun mehr als acht habe.
Ich schrei vor Glück

Arrow  Ich schrei vor Glück

Zolando, oder ich schreie vor Glück

Der Typ, der seit meiner Ankunft auf Thyton in der Cantina abhängt und feine Waren feil bietet, tauscht jene nur gegen diese eigenartigen Abzeichen ein. Er traut wohl der üblichen Währung nicht mehr, aber wer macht das schon seit die Credit-Krise die Galaxis heimgesucht hat. Abzeichen, also so eine Art Verdienstmarken, scheinen von der galoppierenden Inflation nicht betroffen zu sein. Ich drücke ihm also acht ins Pfötchen und bekomme eine für Jedi-Verhältnisse schicke Klamotte. Ich schreie vor Glück, Zolando sei Dank.

Ach ja, dann will der komische „Droidentyp" vor der Tür des Tempels erneut dass ich seine neuste Erfindung teste. Im zweiten Versuch, hust, ja ich brauchte zwei, das Teil war echt hartnäckig, ist der Blecheimer Schrott. Nun ist Mr. Oberschlau alle seine Droiden los und hat endgültig sein Pulver verschossen, ratlos lasse ich ihn zurück.

Dann hab ich noch so ein paar Kultgegenstände der Fleischi´s untersucht. Naja, eigentlich gäbe es dazu nichts besonderes zu vermelden, aber sie scheinen zumindest nicht völlig verblödet zu sein. Vielleicht werden sie doch etwas unterschätzt, mir ist es aber ziemlich gleichgültig ob die nun logisch denken können, Hauptsache ist nur dass sie platzen wenn ich sie verkloppe.

Jetzt sind ihm die Blechbüchsen ausgegangen

Arrow  Jetzt sind ihm die Blechbüchsen ausgegangen

Letzte Visite in Kaleth

Nochmal schickt Yuon mich nach Kaleth. Ich soll verschollene Konsolen finden und deren Informationen an mich bringen. Die Alte macht mich noch wahnsinnig, nicht nur dass sie immer nur blöd schwatzt, nein sie schickt mich immer durch die Gegend wie...sagen wir mal so, hätte ich Interesse daran laufend durch die Weltgeschichte geschickt zu werden, dann hätte ich bei einem Paketbringdienst angefangen, die nervige Kuh kann doch auch mal selbst ihren Hintern bewegen, oder?

Hau ich halt ein paar Blechbüchsen weg, die, oh Wunder, die Konsolen bewachen, und hole mir die Daten. Dabei stolpere ich über ein echt putziges Kerlchen. Flingeld versucht seit Tagen einen Stein anzuheben, wie es ihm sein Meister befahl. Die Dummheit ist himmelschreiend. Erstens, was für eine Aufgabe, meditieren bis sich ein Stein in die Lüfte hebt. Zweitens, dann auch noch zu blöd dazu zu sein. Auf solche Mitschüler kann ich gerne verzichten, gleich in welchem Universum. Kurz konzentriert, und hoch das Teil, so einfach ist das. Dann kommt auch noch sein Meister dazu. Was für eine Gestalt ist das denn? Ein Drittel humanoid, ein Teil Fisch und der Rest ne Art Krokodil. Die beiden Typen zusammen, also ich meine Qyzen und dieser Vogel ergäben zusammen schicke „Bicolor-Lederschuhe" mit denen mir der Neid aller auf Nar Shaddaa sicher wäre.

Fleischräuberkulistenidol live

Arrow  Fleischräuberkulistenidol live

Desorientierte Lederwaren

Nun, nachdem ich alle Daten gesichert habe, einen Stein durch die Luft wirbeln ließ, eine nervende Gardinenpredigt eines Meisters über mich erging, werde ich mal mit den Ergebnissen zur faulen Zicke im Tempel gehen. Bin nur neugierig ob sie vom herum sitzen mittlerweile nen Dekubitus am Allerwertesten hat, sie hätte es verdient.

Natürlich freut sie sich dass ich erfolgreich war, dann kann sie im Rat wieder mit meinen Taten prahlen, aber so richtig locker ist die Schnalle nicht, was denn los?

Ach was, sie vermisst den Trando Qyzen. Der ist schon lange überfällig und sie macht sich Sorgen wo er stecke. Naja, vielleicht ist er ja seiner Zählerin begegnet, der Pfosten. Jetzt wird es immer schöner, nun soll ich den Kerl auch noch suchen gehen. Mehr und mehr stelle ich fest, dass ich hier wohl echt die einzige Person mit etwas Durchblick bin, ist ja wie im Kindergarten hier. Ständig geht irgendwer verloren, einen Sack Flöhe zu hüten ist einfacher als der Umgang mit diesen Pseudo-Helden hier.

So mache ich mich dann auf den Weg Yuons verlorene Handtasche suchen. Ich will hier nur noch weg, und mich beschleicht das Gefühl meine Tage auf Tython sind so langsam echt gezählt.

Bis dann, aus einem neuen Universum,

Eure Cybienne


Dieser Artikel besteht aus mehreren Seiten



Nomito
 

Nomito 19.06.2012 16:24 Uhr

sehr witzig...bin gespannt aufs Paralleluniversum...

 
Buffalobull
 

Buffalobull 20.06.2012 16:43 Uhr

weiter so!!!!

 
Gäste Kommentare sind vorübergehend deaktiviert, werden aber demnächst wieder zur Verfügung stehen.



[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]



Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!



Impressum | Mitarbeiter | #botb@quakenet | Banner | AGB | Datenschutz | Hilfe | Kontakt
© 2006-2017 allvatar.com   Wo bin ich? Home > Artikel
SWTOR Cybienne Die dunkle Jedi Kolumne Teil 5 - allvatar.com